Tübinger Kahngesänge "Canti della barca" beim Umbrisch-Provencalischen Markt 2019 -

SWR aktuell vom 14.9.2019

Karin Hoffmann, Mezzosopran

Bert Klein, Klavier

"Konzerte für alle Sinne: Bei den Kahngesängen in Tübingen fließt die Musik im Einklang mit dem Neckar.  (…) „Au calme clair de lune triste et beau“ singt Karin Hoffmann im Licht des Mondes, der sich heute tatsächlich im Wasser spiegelt (…) Pfeilschnell fliegen ein paar Fledermäuse vorbei, und eine kleine weiße Ente begleitet die drei Holzkähne, die im schwindenden Tageslicht vom Bootssteg am Hölderlinturm abgelegt haben. Die leichte, eingängige Musik verleitet die Zuhörer zum Träumen (…) Karin Hoffmanns Gesang und das Klavierspiel von Herwig Rutt verbinden sich als zartes Klangband mit dem Neckar. Die Musik, das Wasser - alles ist im Fluss…“

Annette Frühauf, „Klassik im Fluss“ in Stuttgarter Zeitung, 31.08.2018

Hermann Hesse auf dem Stocherkahn 13.05.2017                                                                     Tübinger Kulturnacht 12.05.2012

13.12.2017 Gäubote "Nacht und Mondschein"

"...Karin Hoffmann, Mezzosopran und Petra Kruse, Harfe, verzaubern die Zuhörer mit Liedern voller Mondschein, Nachtgedanken und Empfindungen..." ( Clair de lune zwar nicht auf dem Stocherkahn aber mit Karin Hoffmann, der Stimme der Tübinger Kahngesänge )

https://www.gaeubote.de/gb_10_111434948-24-_Nacht-und-Mondschein-.html 

12. Mai 2012 Südwestpresse "Traumlieder - auf dem Wasser zu singen": beobachtet bei der Tübinger Kulturnacht

http://www.swp.de/metzingen/lokales/metzingen/Ich-werd-verrueckt-beim-Hoelder-gehts-rund;art5660,1463082

"Auch der Neckar wurde einbezogen: Hier konnte das Publikum den Begriff des "Lustwandelns" neu erfahren, indem es am Ufer, begleitet von einer Moderatorin, still lauschend einem langsam übers Wasser gleitenden Stocherkahn folgte, der neben der Kahnführerin eine Sängerin und einen Pianisten samt E-Piano trug, die Lieder der Romantik darboten, ein Bild wie aus einer andern Welt."

August 2010 Schwäbisches Tagblatt "Tübinger Kahngesänge verzaubern mit altenglischen Lautenliedern", Foto Erich Sommer

www.tagblatt.de/Home/nachrichten/kultur/regionale-kultur_artikel,-Tuebinger-Kahngesaenge-verzaubern-mit-altenglischen-Liedern-_arid,109790.html

11. Juni 2008 Tagblatt-Anzeiger Schwäbisches Tagblatt über

die Tübinger Kahngesänge: "Klassische Klänge auf der Neckarwelle"

"Eine Stocherkahnfahrt besonderer Art, die zum Träumen verleitet 

und Ahnungen von einer vergangenen Zeit erweckt, erwartet den Liebhaber 

klassischer Musik und romantischer Poesie am Samstag, 14. Juni. 

Unter dem Titel "Auf dem Wasser zu singen" legt Scardanelli um 18:30 Uhr 

vor dem Tübinger Hölderlinturm zu einem Lesekonzert auf dem Neckar ab. 

 

Karin Hoffmann, der Komponist und Pianist Herwig Rutt sowie Jana Piest 

(im Wechsel mit Anna Thorn) präsentieren eine gelungene Verbindung

zwischen "Hölderlin und Stocherkahn" mit Texten des Dichters und

romantischen Klängen, die wohlintonierenden Stimmbändern und einem

mit Motorradbatterie betriebenen E-Piano entspringen......"

clz

18. Juni 2007 Schwäbisches Tagblatt - Bericht über die Tübinger Kahngesänge beim Tübinger Bücherfest: 
"...der Poesie auf dem Stocherkahn, sanft mit dem Neckar herab gleitend, 
widmete sich passenderweise Hölderlin-Scardanelli: 
Romantische Gesänge mit Bärbel und Karin Hoffmann"
wit 
Bild: Ulrich Metz